Ziele meiner pädagogischen Arbeit

Förderung und Bildung von Kindern

Jedes Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit und insbesondere muss für jedes Kind eine individuelle Förderung und Entwicklung im Vordergrund stehen.

Auch Schwächen in der Entwicklung der Kinder sind gezielt in spielerischer Form zu beseitigen. Das wird natürlich nicht immer gelingen.

Die Schwerpunkte sind:

Wahrnehmung:

  • Einsatz von Musikinstrumenten
  • Farbe und Form verschiedenster Materialien
  • vor allem aus der Natur
  • Tasten und fühlen verschiedenster Formen
  • Erkennen von Gegenständen aus der Natur
  • oder Geräuschen(z.b Tiergeräusche)

Sprache:

  • Sprache zu nutzen um Probleme zu lösen
  • Frage-Antwortspiele
  • Wiederholung von Lauten und Wörtern
  • Rollenspiele, singen, reimen, nacherzählen
  • lernen von Liedern, Reimen, Gedichten

Musik, Bewegung, Künstlerisches gestalten

  • -Zeit für Musik, Spiel und Tanz
  • -Lernangebote: Sport, Spiele, singen, malen, basteln und kneten

Sozialkontakt:

  • Vertrauensverhältnis zwischen Eltern und Tagesmutter sowie Kind und Tagesmutter
  • Pflegen eines harmonischen Umgangs miteinander
  • Gegenseitiges erklären
  • Gemeinsame Problemlösung
  • Gemeinsame Regeln festlegen und mit viel Lob arbeiten
  • Akseptanz von anderen Kulturen und Kindern aus anderen sozialen Schichten
  • Vertrauensvolle Atmosphäre schaffen durch
    Zuneigung, Hilfestellung, umarmen, auf den Schoss nehmen, trösten, anspornen, schlichten und helfen

Erziehungsvorstellungen

Jedes Kind soll im Bereich der Tagespflege durch eine positive Beziehung zur Tagesmutter zu einem lieben, selbstständigen und fröhlichen Kind erzogen werden. Hier nur ein paar Stichpunkte die für mich in diesem Zusammenhang Wichtig sind:

  • Geborgenheit und Zuneigung
  • Selbstständigkeit fördern
  • Auf Wünsche und Bedürfnisse eingehen
  • Geduld
  • Regeln
  • Die Würde der Kinder auch untereinander achten
  • In Krisensituationen auch die Eltern in die Konfliktlösung einbeziehen
  • Bei schwierigen familiären Verhältnissen oder Erziehungssituationen
  • Beratungsstellen anbieten

Sicherheit:

  • Steckdosenschutz
  • Fenster und Türen sichern
  • Keine Zugriffsmöglichkeiten auf Reinigungsmittel Küchengeräten und  Medikamente, sowie andere Scharfe Gegenstände wie Scheren, Messer usw.
  • Erste Hilfekurs am Kind
  • Erste Hilfekasten
  • Feuerlöscher

Gesundheitserziehung / Hygiene:

  • Händewaschen nach jedem Toilettengang
  • Händewaschen vor und nach dem Essen
  • Zähne putzen
  • Haare kämmen

Ernährung:

  • Generell gibt es festgelegte Mahlzeiten
  • Viel frisches Obst und Gemüse
  • Ständig verfügbare Getränke(Wasser, Tee, Schorlen)
  • Wünsche der Kinder
  • Gesonderte Kost wem es verordnet worden ist
  • Wenig Süßes und wenig Zucker

Speisen frisch zubereiten