Zertifikate nach erfolgreicher Qualifizierung

Höxter/Warburg (red). Schwarz auf weiß können nun weitere elf Kindertagespflegepersonen ihre kompetente Arbeit belegen. Sie haben pünktlich zu Beginn der Sommerferien den Qualifizierungskurs samt einer Abschlussprüfung erfolgreich beendet und erhielten dafür ihre Zertifikate. Diese bringen den Eltern Gewissheit über eine gute Betreuung ihrer Kinder. Der Grundkurs mit 80 Unterrichtsstunden wurde bereits Anfang des Jahres beendet. Seitdem absolvierten die Teilnehmerinnen weitere 80 Stunden. Die Qualifizierung orientierte sich am bundesweit etablierten Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts. Pädagogische Inhalte, wie zum Beispiel die Gestaltung der Eingewöhnungszeit, die Entwicklung des Kindes, der gesetzliche Erziehungs- und Bildungsauftrag in der Kindertagespflege bis hin zu praktischen Beispielen für die Gestaltung des Alltags wurden rege besprochen und ausgearbeitet.
Aber auch Themeninhalte zur Selbstständigkeit als Kindertagespflegeperson wurden erörtert. Dabei gab Katharina Sinn vom Kreis Höxter, Fachberatung der Kindertagespflege, wichtige Einblicke in die rechtlichen Grundlagen. Um auch Kenntnisse zur Ausübung der Selbstständigkeit zu erhalten, fand im Kreishaus ein Informationsabend mit einem Fachreferenten statt. „Wir sind bestrebt, alle Aspekte zu beleuchten, so dass die Kindertagespflegepersonen bestens auf ihre zukünftige Arbeit vorbereitet werden“, erläuterte Katharina Sinn. Das Jugendamt des Kreises Höxter arbeitet mit allen Kindertagespflegepersonen eng zusammen, so dass auch die neuen Kindertagespflegepersonen stets mit der Unterstützung seitens der Fachberatung rechnen können. „Die Tätigkeit der Tagesmütter ist sehr vielseitig“, weiß Fachberaterin Sinn. „Das reicht von einer geringen Stundenbetreuung lediglich eines Kindes bis hin zur Führung einer Großtagespflegestelle. So bietet die Kindertagespflege viele Möglichkeiten.“ Für diese Qualifizierungskurse setzt der Kreis Höxter auf die Zusammenarbeit mit der Katholischen Bildungsstätte Paderborn (KBS), deren Referentinnen mit ihrem großen Engagement und zum Teil langjährigen Erfahrungswerten den Kurs mit Leben gefüllt haben. Auch die Teilnehmerinnen zogen im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier, bei der die Zertifikate überreicht wurden, eine durchweg positive Resonanz. Der nächste Basiskurs beginnt am 27. August in Brakel. Anmeldungen nimmt die KBS bereits jetzt schon unter der Telefonnummer: 05251/689858-0 oder im Internet unter „www.kbs-paderborn.de“ entgegen. Bei Fragen zur Kindertagespflege oder der Vermittlung einer Tagespflegeperson kann man mit der pädagogischen Fachberaterin Katharina Sinn vom Kreisjugendamt Höxter unter Telefon 05271/965-3301 oder per E-Mail unter „ k.sinn@kreis-hoexter.de“ Kontakt aufnehmen. Qualifizierte Tagesmütter sind: Julija Schettler (Bad Driburg), Helena Gossen (Beverungen), Xenia Kensy, Petra Menke-Schröder, Bianca Müller (Dalhausen), Irina Nolte (Brakel), Eleonora Weiß (Istrup), Marion Gröne (Vörden), Silvia Tadajewski, Karina Welling (Höxter) und Sabrina Puzicha (Calenberg)